Unsere Produktionsstätten_MONTREET

Produktion


So garantieren wir eine faire Produktion und das Einhalten höchster ökologischer, sozialer und ethischer Standards

Unsere ZulieferInnen wurden auf Basis jahrelanger Erfahrung in der Sportmodeindustrie, guten Beziehungen zu LieferantInnen und HerstellerInnen und einer äußerst selektiven Strategie ausgewählt. Die verwendeten Recyclingstoffe werden aus Deutschland, Österreich und Italien bezogen und mit möglichst kurzen Lieferketten weiter in Portugal und der Ukraine verarbeitet, wo strenge Umweltgesetze und Sozialstandards eigehalten werden. Wir besuchen die Produktionsstätten regelmäßig und pflegen ein freundschaftliches Verhältnis zu den MitarbeiterInnen dort. Außerdem wird durch kurze Transportwege innerhalb Europas CO2 eingespart und unsere Produkte gelangen schnell zum Kunden.

Somit ist MONTREET in der Lage, beste Qualität zusammen mit Praktiken höchster ökologischer, sozialer und ethischer Standards anzubieten. 

Unsere Schneiderin Vera aus der Ukraine mit einem "Who Made My Clothes"-Schild_MONTREET

In diesen Produktionsstätten werden die MONTREET Produkte hergestellt:

Von diesen Lieferanten erhalten wir alle benötigten Materialien:

Unsere Reißverschlüsse kommen von der deutschen Firma Heiligenstädter und von der italienischen Firma Lampo.

Das Garn, welches unsere Kleidungsstücke zusammenhält, kommt auch aus Deutschland, nämlich von Gütermann, da verwenden wir das recycelte Garn.

Unsere Materialien kommen von der deutschen Firma Sympatex (Jacken) und den italienischen Firmen Econyl (Leggings) und Miti Spa (Hoodie). Um die Kapuzen der Jacken zu verstärken, verwenden wir ein Volumenvlies aus 100 % recycelten Polyesterfasern von "Vlieseline" - eine Marke der Gruppe Freudenberg Performance Materials.

Genauere Infos zu den jeweiligen Materialien findest du entweder auf unserer Infoseite zum "Material" oder bei den jeweiligen Produkten direkt.